verband.jpg
 

«THEMA»

Ein Spezialthema redaktionell für Sie aufbereitet.

THEMAs

 

Homestory

Integras porträtiert seine neuen Mitglieder.

Homestorys

 

Tagungen und Veranstaltungen

Fachlich und aktuell.

zur Übersicht

Aktuelles

Integras und die SGKJPP veröffentlichen neue Standards

Empfehlungen für eine gute interdisziplinäre Praxis zwischen Sozialpädagogik und Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie im Kontext ausserfamiliärer Unterbringungen

weiter

Forschungsprojekt StePLife: «Familie, Heim und das persönliche Leben?»

Kinder und Jugendliche, die in einer Einrichtung der stationären Kinder- und Jugendhilfe leben, haben ein persönliches Leben. Eine Unterbringung wird biografisch zwar häufig als einschneidendes Ereignis erfahren. Dennoch versuchen die Kinder und Jugendlichen ihr Leben nach ihren Vorstellungen zu gestalten und Zugehörigkeit und Verbundenheit herzustellen. Die Frage, was diese Kinder und Jugendlichen dafür benötigen, ist von zentraler Bedeutung. Die vom Schweizerischen Nationalfonds (SNF) geförderte Studie StePLife der OST und der FHNW rückt diese Fragestellung ins Zentrum.

weiter

Selbstorganisiertes Lernen – Lernende sind eine heterogene Gruppe und das ist eine Chance

Jede Schülerin und jeder Schüler ist in der Lage, alle Schulfächer zu bewältigen, wenn sie oder er dafür genügend Zeit und geeignete Mittel erhält. 

weiter

Die Empfehlungen des UN-Kinderrechtsausschuss an die Schweiz zur Umsetzung der Kinderrechte sind seit Oktober verfügbar

In den 138 Empfehlungen, die der UN-Kinderrechtsausschuss an die Schweiz richtete, betont er die Notwendigkeit, dringende Massnahmen zur Sammlung und Analyse von Daten über fremdplatzierte Kinder sowie Kinder mit Behinderungen zu ergreifen.

weiter

Ein Label für «Bientraitance» in Institutionen

Seit 2012 entwickelt der gemeinnützige Verein «Sonate» das Label «Sonate Bientraitance en institution». Er tut dies in aktiver Zusammenarbeit mit Formasanté. Sein Ziel ist es, das Konzept der Bientraitance in Institutionen zu fördern. Zu Beginn konzentrierte sich das Label auf Alters- und Pflegeheime. Ab 2015 wurde das Prozedere auf Anregung verschiedener sozialpädagogischer Institutionen des Kindes- und Jugendschutzes so angepasst, dass auch diese Institutionen das Label erlangen können.

weiter

«Care Leaver Bündnis Zürich» für drei Jahre finanziert

Ein Kooperationsprojekt von Integras mit PACH, ZHAW und Careleaver Schweiz

weiter

Traumapädagogik in Übergangssettings:
Ein Bericht über den Implementierungsprozess im Schlupfhuus

Das Leitungsteam des Schlupfhuus‘ beschäftigte schon länger die Frage, wie die vielfach komplex traumatisierten Jugendlichen noch besser begleitet und auf welche Art und Weise auch die Fachkräfte in dieser anspruchsvollen Arbeit unterstützt werden können. Vor diesem Hintergrund wurde ein mehrjähriger traumapädagogischer Entwicklungsprozess angestossen.

weiter

Interaktive Präventionsausstellung INA «Mein Körper gehört mir!» für Jugendliche und Erwachsene mit kognitiven Beeinträchtigungen

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen sind einem hohen Risiko ausgesetzt, Opfer sexualisierter Gewalt zu werden. Die interaktive Präventionsausstellung INA, welche sich an der «7-Punkte-Prävention» orientiert, unterstützt Institutionen dabei, sich dem Thema konstruktiv anzunehmen. Die als Parcours gestaltete Ausstellung wird ab Frühjahr 2022 unterwegs sein.

weiter

Partizipation junger Menschen in stationären Erziehungshilfen – Sichtweisen, Herausforderungen, Ansätze

Gemeinsam mit der ZHAW Soziale Arbeit ist eine Veranstaltung zum Thema Partizipation junger Menschen in stationären Erziehungshilfen für den 16. Juni 2022 in Vorbereitung. Ziel der Tagung ist es, Partizipation junger Menschen in verschiedenen Bereichen der Fremdunterbringung für die künftige Weiterentwicklung von kindzentrierter Praxis kritisch zu diskutieren und in die Praxis zu tragen.

weiter

Tag der Kinderrechte – Postkartenaktion mit der Schweizerischen Post

In Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Post hat Integras den internationalen Tag der Kinderrechte vom 20. November zum Anlass genommen, eine Solidaritätsaktion zu lancieren, um Brieffreundschaften zu fördern.

weiter

Particip'Action – Übersetzung von pädagogischen Hilfsmitteln zur Förderung der Rechte der Kinder

Der 2017 gegründete Verein Particip'Action setzt sich zum Ziel, die Umsetzung der in der internationalen Kinderrechtskonvention definierten Rechte der Kinder zu fördern. Wie bereits im Namen des Vereins enthalten, nimmt dabei das «Recht zur Partizipation» eine Vorreiterrolle ein.

weiter

In eigener Sache – Integras zieht um

Ab dem 1. April 2022 werden wir offiziell Teil einer Bürogemeinschaft mit PACH Pflege- und Adoptivkinder Schweiz und Unicef sein.

weiter

Rückblick Tagung Brunnen vom 17. und 18. November 2021

Die Tagung Brunnen fand dieses Jahr mit 120 Teilnehmer*innen am 17. und 18. November statt.

weiter

#ungefiltert – Schule Friedheim, verlorenes Geld?

Gedanken eines Jugendlichen der dritten Oberstufe, der drei Jahre in der Schule Friedheim wohnte und beschult wurde.

weiter

Rückblick Webinar vom 25. November 2021 – «Intimität und sexuelle Bildung in stationären Erziehungshilfen»

55 Personen nahmen am Webinar teil und diskutierten zu Sexualität bei jungen Menschen und der Umgang damit in der stationären Kinder- und Jugendhilfe.

weiter

Bildungsprojekt «Die Kinderrechte: Kennst du Sie?» Arbeitsblätter zum Thema Recht auf Freizeit und Spiel sind verfügbar!

Anlässlich des Tages der Kinderrechte lanciert Integras, gemeinsam mit den Organisationen Stiftung Kinderdorf Pestalozzi und Terre des Hommes Schweiz/Suisse das Projekt: «Die Kinderrechte: Kennst du sie?» mit der Absicht, die Bekanntmachung und Sensibilisierung für die Rechte der Kinder zu fördern.

weiter

«Ist die Kinder- und Jugendhilfe systemrelevant?» Das Integras-Online-Magazin «THEMA» erscheint am 7. Oktober 2021

Die nächste Ausgabe des neuen Integras-Online-Magazins «THEMA» beleuchtet die Frage, ob und inwiefern die Kinder- und Jugendhilfe systemrelevant ist. Beiträge wie die von Prof. Dr. Christian Vogel und anderen Praxispartnerinnen und -partnern geben Einblick in die aktuelle Diskussion und verweisen auf künftige Fragestellungen in der Praxis.

weiter

#ungefiltert – Von einem der auszog erwachsen zu werde oder wie das Friedheim zu einem ganzen Dorf wurden

«Als unser Sohn M. mit 10 Jahren im Friedheim gestartet ist, war er ein unglückliches Kind, das schon viele schlechte Erfahrungen mit der Welt der Erwachsenen gemacht und viel Ablehnung erfahren hat.»

weiter

Care Leaver benötigen dringend Unterstützungsleistungen auf ihrem Weg zur Unabhängigkeit

Integras Geschäftsführerin Gabriele E. Rauser traf sich zum gemütlichen online Gespräch mit Rose Burri, Präsidentin und Tamara Kaufmann, Aktuarin der kürzlich gegründeten schweizweiten Dachorganisation Careleaver Schweiz. Hervorgegangen ist Careleaver Schweiz aus dem Verein Cequality, der neu in eine Stiftung überführt wird.

weiter

EQUALS: Ein Jahr nach dem Lockdown, wie geht es den Jugendlichen im Heim?

Welche pandemiebedingten Veränderungen kommen auf die stationäre Kinder- und Jugendhilfe zu? Seit der zweiten Welle zeichnen die EQUALS-Daten zur psychischen Belastung der eintretenden Kinder und Jugendlichen ein nie zuvor beobachtetes und beunruhigendes Bild. Die Belastungswerte im Selbsturteil übersteigen nun diejenigen aus den Fremdurteilen der sozialpädagogischen Bezugspersonen. Ein solcher Effekt wurde in den mehr als fünfzehn Jahren, seit in der Klinik für Kinder und Jugendliche an der UPK Basel mit ausserfamiliär untergebrachten Kindern und Jugendlichen geforscht wird, noch nie gesehen.

weiter

«Care Leaver erforschen Leaving Care» – Was kommt nach dem Heim oder der Pflegefamilie?

Was benötigen junge Menschen nach dem Austritt aus einer stationären Erziehungshilfe oder einer Pflegefamilie für einen erfolgreichen Übergang in ein eigenverantwortliches Leben? Die Fachhochschule für Soziale Arbeit FHNW suchte im Forschungsprojekt «Care Leaver erforschen Leaving Care» mit jungen Erwachsenen Antworten auf diese Frage.

weiter

Konzept 360°: Der Waadtländer Weg zur Inklusion in der Schule – ein vierstufiges Interventionskonzept

Concept 360°, so heisst das auf vier Interventionsstufen basierte kantonale Konzept des Kantons Waadt für eine verbesserte Inklusion in der Schule. Auslöser für seine Erarbeitung waren Schwierigkeiten, die im Zusammenhang mit der Integration von Schülerinnen und Schülern mit besonderen Bildungsbedürfnissen auftraten ...

weiter

Novum für die Schweiz: Die Stimme der Schweizer Kinder und Jugendlichen fliesst im Rahmen des Berichterstattungsverfahrens an den UN-Kinderrechtsausschuss mit ein!

Rund 400 Kinder und Jugendliche aus verschiedenen Regionen der Schweiz haben sich im Rahmen von Workshops und Anlässen mit ihren Rechten auseinandergesetzt. Die Perspektive der Kinder auf ihre Rechte, ihre Wünsche und Forderungen sind nun im Kinder- und Jugendbericht zusammengefasst ...

weiter

Forschungs- und Entwicklungsprojekt «Übergang in die Selbständigkeit: Pflegekinder wirken mit» – Zusammenarbeit zwischen Forschenden und Care Leaver

Das Forschungs- und Entwicklungsprojekt richtete den Fokus auf den Übergang von Pflegekindern ins Erwachsenenalter. In einem ersten Schritt wurden im Forschungsmodul qualitative Interviews mit Pflegekindern und Fachpersonen geführt, in einem zweiten Schritt wurden verschiedene Projekte entwickelt.

weiter

Kantonale Unterstützungsangebote für Care Leaver beim Übergang in die Unabhängigkeit

Wie viel Unterstützung eine oder ein Care Leaver beim Übergang in die Unabhängigkeit in der Schweiz erhält ist abhängig vom jeweiligen Kanton. Ebenso die Art der Leistung, deren Umfang und Dauer. Eine äusserst ernüchternde Realität! Das Kompetenzzentrum Leaving Care hat Ende Juni 2021 ein kantonales Mapping zu rechtlichen Grundlagen betreffend Leistungen über die Volljährigkeit hinaus veröffentlicht.

weiter

Rückblick Murten-Tagung vom 3. und 4. Juni 2021

«Für Übergänge sorgen – die Herausforderung von Verbindung und Kontinuität»

weiter

Integras veröffentlicht neue Standards 

Prozessqualität zur Platzierung von Kindern und Jugendlichen in Pflegefamilien.

weiter

EQUALS: «Ich bin hier, weil ... » – Die Bedeutung des Narrativs zum Platzierungsgrund für die Zufriedenheit mit der Unterbringung

Unterscheidet sich die Zufriedenheit mit der Unterbringung zwischen Kindern und Jugendlichen, die ein nachvollziehbares Narrativ zum Platzierungsgrund haben, von denjenigen, bei welchen dies nicht der Fall ist? In einer EQUALS-Stichprobe aus mehreren sozialpädagogischen Institutionen aus der Schweiz und aus Deutschland wurde dieser Zusammenhang untersucht.

weiter

EuSARF-Konferenz vom 1.–3. September 2021 – The perspective of the child

An der diesjährigen EuSARF-Konferenz werden Studien aus allen Kontinenten zu ungelösten Fragen der Kinder- und Jugendhilfe sowie zu innovativen Modellen und Lösungen vorgestellt. 20 Care Leaver*innen können kostenlos an der Tagung teilnehmen! Themenscouts gesucht!

weiter

Forschungsprojekt «Kinderrechte in der Tasche»

Kinder können ihre Rechte nur wahrnehmen, wenn sie diese auch kennen. Diesem Grundgedanken folgend wurde das Projekt «Kinderrechte in der Tasche» initiiert. Partizipativ mit 6- bis 12-Jährigen soll eine digitale Anwendung gestaltet werden, welche ansprechend über UN-Kinderrechte informiert und Kinder bei der Wahrnehmung dieser Rechte unterstützt.

weiter

Day of General Discussion 2021: «Kinderrechte und ausserfamiliäre Unterbringung»

Im September 2021 organisiert der Kinderrechtsausschuss der Vereinten Nationen den Tag der allgemeinen Diskussion zum Thema «Kinderrechte und ausserfamiliäre Unterbringung». Kinder, Jugendliche und Expertinnen und Experten weltweit sind eingeladen, ihre Erfahrungen mit alternativen Betreuungs- oder Kinderschutzsystemen mit dem UN-Ausschuss zu teilen.

weiter

KESCHA: Psychosoziale Begleitung von Eltern bei Fremdplatzierungen

Viele Herkunftseltern, deren Kinder ausserfamiliär platziert sind, haben bei der KESCHA angerufen. Sie befanden sich oftmals in einer schweren Krise und suchten Unterstützung. Integras, wie auch die KESCHA empfehlen, Herkunftseltern verstärkt als Anspruchsgruppe wahrzunehmen und sie psychosozial zu begleiten.

weiter

Forschungskolloquium «Leaving Care in der Schweiz»

Dienstag, 22. Juni 2021 auf Zoom, jetzt anmelden

weiter

Hometreatment – Aufsuchende Hilfe in Schule und Familie

Hometreatment in Familien und lösungsorientierte Klasseninterventionen sind neue Formen einer hochwirksamen Förderpädagogik und in Zeiten knapper Finanzen und steigender Nachfrage eine effiziente Ergänzung zu stationären Angeboten.

weiter

Rückblick Integras-Treffpunkt vom 18. und 19. Mai 2021

«Lassen Sie uns über die SODK/KOKES-Empfehlungen sprechen»

weiter

Rückblick Tagung Sonderpädagogik vom 24. März 2021

«Schnittstelle Sonderschulung und Psychiatrie – Zwischen Bildung und Gesundheit»

weiter

Rückblick Webinar vom 18. März 2021

«Beteiligung: Wie wir das sehen. Die Sichtweisen junger Menschen als fachliche Impulse verstehen»

weiter

Integras Generalversammlung 2021

Mittwoch, 23. Juni 2021, Restaurant Park 18, Bern. Jetzt anmelden

weiter

KESCHA Jahreszahlen 2020

Die Anlaufstelle Kindes- und Erwachsenenschutz (KESCHA) wurde von der Guido Fluri-Stiftung im Jahr 2017 initiiert und gemeinsam mit Integras Fachverband Sozial- und Sonderpädagogik, Stiftung Kinderschutz Schweiz, Kinderanwaltschaft Schweiz, PACH Pflege- und Adoptivkinder Schweiz, Pro Senectute, Pro Infirmis und der Konferenz für Kindes- und Erwachsenenschutz (KOKES) aufgebaut. Lesen Sie die Medienmitteilung zu den KESCHA- Jahreszahlen 2020

KESCHA Jahreszahlen 2020

Integras Stellungnahme AKLV / KFSV

Zur «Verordnung über die Aufsicht von stationären und ambulanten Leistungen für Kinder (AKLV)» und «Verordnung über die Leistungen für Kinder mit besonderem Förder- und Schutzbedarf (KFSV)».

weiter

Integras Stellungnahme: Empfehlungen zur ausserfamiliären Unterbringung

Die SODK-KOKES Empfehlungen zur ausserfamiliären Unterbringung setzen ein deutliches Zeichen für eine starke Kinder- und Jugendhilfe

weiter

Neue Steuerung, Finanzierung und Aufsicht der Leistungen für Kinder mit besonderem Förder- und Schutzbedarf im Kanton Bern

 

weiter

Förderung der Rechte des Kindes

Kooperationsprojekt von Integras mit Terre des Hommes Schweiz und der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi

weiter

Arbeiten mit psychisch kranken Kindern und Jugendlichen

Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in psychischen Problemlagen bringt im stationären, wie auch im ambulanten Bereich der Kinder- und Jugendhilfe oft fachliche und persönliche Herausforderungen mit sich. Die Fachpersonen benötigen spezifische Kompetenzen, Fähigkeiten und Wissensbestände.

weiter

«Familienrat/Family Group Conference» als Verfahren für die Arbeit mit Angehörigen

«Das war die Hoffnung, dass wir irgendwie am Schluss etwas haben, das von der Familie getragen wird. Von der Familie akzeptiert wird.»

weiter

#ungefiltert – Mein Corona-Jahr 2020

A., 16 Jahre, berichtet von ihren Gedanken zu Menschlichkeit, ihrem Umgang mit Rückschlägen und ihren Räumen des Ausgleiches.

 

weiter

Integras-Postkartenset mit Zitaten für Ihren Alltag

Zaubern Sie sich ein Lächeln aufs Gesicht.

weiter

Rückblick Plattform Fremdplatzierung

Die Plattform Fremdplatzierung 2021 fand am 26. Januar 2021 online statt. 150 Teilnehmer_innen nahmen an diesen beiden Halbtagen teil. 

weiter

«Beteiligung? Wie wir das sehen»

Aktionsbox für junge Menschen und Fachpersonen in stationärer Kinder- und Jugendhilfe

weiter

Leitfaden: Eine Einladung zum ethischen Rendez-vous!

In Krisenzeiten sind wir in erster Linie damit beschäftigt, unter Druck den Alltag neu zu gestalten. Integras hat unter Mitwirkung von landesweit 24 Institutionen einen kleinen Leitfaden erarbeitet.

weiter

Engagement für eine Ombudsstelle für Kinderrechte

Integras setzt sich mit anderen Botschaftern und Botschafterinnen dafür ein, dass in der Schweiz eine Ombudsstelle für Kinderrechte aufgebaut wird.

Sehen sie sich jetzt das Video an

ombudsstelle kinderrechte

Studie Vertrauensperson

Auch wenn die Verordnung über die Aufnahme von Pflegekindern den Begriff der Vertrauensperson eingeführt hat, bleiben Sinn und Umfang dieses Auftrags doch schwer fassbar und die Umsetzung in der Praxis erweist sich als äusserst schwierig. Dies hat Integras bewogen, eine Studie zu machen, die – gestützt auf die Erfahrungen von Fachpersonen sowie auf Angaben von platzierten Kindern – zu einer Klärung des Konzepts beitragen soll.

Bericht Vertrauensperson

EQUALS: Zusammenhang zwischen selbstberichteter Lebensqualität und Substanzkonsum unter Jugendlichen in der stationären Jugendhilfe

Gibt es zwischen platzierten Jugendlichen, die Suchtmittel konsumieren, und denjenigen, die nie welche konsumiert haben, Unterschiede in ihrer Lebensqualität? Welche Lebensbereiche sind am stärksten beeinträchtigt? In einer EQUALS-Stichprobe aus mehreren Institutionen der Schweiz wurde die selbstberichtete Lebensqualität in Abhängigkeit des Substanzkonsums der Jugendlichen untersucht.

weiter

Rückblick Online-Veranstaltung

Ergebnisbericht «Die Corona-Krise aus der Perspektive von jungen Menschen in der stationären Kinder- und Jugendhilfe (CorSJH)»

weiter

«Fachstelle Verhalten» – Verhaltensauffälligkeiten und herausfordernde Situationen

Die «Fachstelle Verhalten» der Interkantonalen Hochschule für Heilpädagogik (HfH) ist eine niederschwellige Anlaufstelle für Betroffene und Fachpersonen aus schulischen, heilpädagogischen und therapeutischen Arbeitsfeldern (Lehrpersonen, schulische Heilpädagogen und Heilpädagoginnen, Schulleitungen, Eltern und weitere Fachpersonen) zu vielfältigen Themen und Fragestellungen rund um herausfordernde Situationen und Verhaltensauffälligkeiten im Kontext von Schule und Familie.

weiter

«Wie wir das sehen» – Eine Aktion zur Förderung von Partizipation im Heimkontext wird lanciert

Am 26. Januar 2021 startet die Aktion zur Umsetzung von Partizipation in der Heimerziehung, die mittels kreativer Methoden die Förderung von Beteiligung anregen soll. Die Aktion ist Teil der Studie «Wie wir das sehen – Partizipation im Heimkontext ermöglichen».

Sticker Essen privatsphaere medienzeitregeln

weiter

Re-Launch der Internetplattform www.wif.swiss

wif

weiter

Integras Generalversammlung 2020

Mittwoch, 25. November 2020, im Restaurant Park 18, 3097 Liebefeld / Bern.
Wegen Coronavirus: GV findet schriftlich statt

weiter

Plattform Fremdplatzierung 2021: 26. Januar 2021

fremdplatzierung fr

Online-Tagung per ZOOM: jetzt anmelden

Das Bundesgericht setzt ein deutliches Zeichen für Kinderrechte – Kinder müssen angehört werden

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr kassiert das Bundesgericht einen Entscheid eines kantonalen Gerichts, weil Kinder im Verfahren nicht angehört wurden. Dies zeigt, dass das Recht auf Anhörung sogar bei kantonalen Beschwerdeinstanzen, hier das Verwaltungsgericht des Kantons Solothurns, teilweise ungenügend verankert ist, und es macht den Handlungsbedarf für eine umfassende Umsetzung der UN-KRK in den Kantonen deutlich.

weiterlesen auf Netzwerk Kinderrechte