fremdplatzierung.jpg

Rückblick Inklusionsveranstaltungen

Die Inklusion war eines der Schwerpunktthemen dieses Herbstes 2022. Sie wurde auch an zwei grossen Sonderpädagogikkonferenzen als Hauptthema gewählt:

  • «Inklusive Bildung – was funktioniert noch nicht?» lautete der Titel des 12. Sonderpädagogik-kongresses des Schweizer Zentrums für Heil- und Sonderpädagogik (SZH), der am 6. und 7. September 2022 stattgefunden hat.
  • Das internationale Kolloquium des internationalen Laboratoriums für die inklusive Schule (Laboratoire international sur l’inclusion scolaire LISIS) vom 24. und 25. Oktober 2022 beschäftigte sich mit dem Thema «Inklusion ausserhalb des Schulhauses».

Anlässlich dieser beiden Veranstaltungen führte Integras eine Präsentation durch und übernahm die Leitung eines Workshops. Lorène Métral, Co-Geschäftsleiterin Integras, und Grégory Tschopp, Direktor des Centre Pédagogique de Malvilliers, erörterten die Standards für eine inklusive Schule und zogen dazu das konkrete Beispiel einer gemischten Schule im Kanton Neuenburg heran. Aus der Diskussion mit dem Publikum ging als Fazit hervor, dass jeder Mensch Erzeuger eines inklusionsfreundlichen Klimas ist und auf seinem Niveau aktiv werden kann. Es ist wichtig, Türen aufzustossen und Mauern niederzureissen, um umfassend von den verschiedenen Erfahrungen profitieren und gemeinsam – mit den Fachpersonen aus Schule und Sonderpädagogik – ein System schaffen zu können, das sich an die Bedürfnisse jedes einzelnen Schulkindes anpasst.