Fachverband Sozial- und Sonderpädagogik
Association professionnelle pour l’éducation sociale et la pédagogie spécialisée

verband.jpg

Career2SocialWork: Brücken bauen zwischen Forschung und Praxis

Am 16. April 2018 wurde das Programm «Career2SocialWork» gestartet. Es hat zum Ziel, den Austausch zwischen akademischer Bildung und Berufspraxis in der Sozialen Arbeit sowie die Mobilität der Fachpersonen zwischen den beiden Bereichen zu fördern und damit deren Kompetenzen zu stärken. Die Grundidee der Immersionsprogramme besteht darin, einerseits dafür zu sorgen, dass Mitarbeitende der Hochschulen (bis zu 24 Monate lang) ihre berufliche Zeit gesamthaft oder teilweise in einer sozialen Einrichtung verbringen können, um dort eine Forschungsarbeit durchzuführen. Andererseits haben Praxisfachleute die Möglichkeit, ein Projekt in einer Hochschule für Soziale Arbeit durchzuführen.

Möglich sind entweder durch die Schule initiierte oder durch die Einrichtung/ Praxisorganisation in Auftrag gegebene Forschungsarbeiten und Projekte. Bei beiden Varianten kann eine Unterstützung in Form von Coaching in Anspruch genommen werden. Die Ausgestaltung des jeweiligen Immersionsprogrammes (Ziel, Dauer, Finanzierung usw.) ist im Einzelfall durch die Projektpartner zu vereinbaren. Der innovative Ansatz des Projektes bietet so den Partnern relativ viel Flexibilität und Raum für «massgeschneiderte» Lösungen.

Integras war Mitglied der Vorbereitungsgruppe des Projekts. Der Verband unterstützt dieses Programm, welches unmittelbar auf Anliegen seiner Mitglieder antwortet. Diese hatten im Rahmen einer anfangs 2017 durchgeführten Zufriedenheitsumfrage den Wunsch geäussert, die Beziehungen zwischen Forschung und Praxis zu verstärken. Dieses Projekt bietet dafür eine einzigartige Gelegenheit, da es die Verwirklichung von Forschungsprogrammen ermöglicht. Es ist Beispielsweise möglich, dass sich mehrere Institutionen zusammenschliessen und die Durchführung einer Studie beantragen, in der ein gemeinsames Thema behandelt. Oder dass eine FH ein Instrument entwickelt, welches den Ansprüchen mehrerer Organisationen oder Einrichtungen gerecht wird.

» Wir empfehlen unseren Leserinnen und Lesern, diese Chance zu nutzen und über mögliche Projekte nachzudenken. Bei Bedarf sind wir gerne bereit, Anfragen zu koordinieren! Kontakt Integras

» Career2Socialwork: Information und Kontakte

» Career2socialwork wird durch fünf Fachhochschulen für Soziale Arbeit (HES SO (Fachhochschule Westschweiz), FHNW (Fachhochschule Nordwestschweiz),  FHO (Fachhochschule Ostschweiz), HSLU Hochschule Luzern und SUPSI  getragen und von swissuniversities unterstützt.