sonderpaedagogik.jpg

Foster Care Breakdown - Unerwartete Abbrüche von Pflegeverhältnissen im Kinder- und Jugendalter

Kinder, die nicht bei ihren Eltern aufwachsen können, leben immer häufiger in Pflegefamilien als im Heim. Studien deuten darauf hin, dass die Pflegeverhältnisse nicht immer stabil sind und es zu unerwarteten Abbrüchen kommt. Ziel der Studie ist es, neues Wissen darüber zu gewinnen, wie Platzierungen von Pflegekindern stabilisiert werden können.

Foster Care Breakdown ist eine Studie des Departements Soziale Arbeit der ZHAW (Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften) in Kooperation mit Integras und der Pflegekinder-Aktion Schweiz. Der Wissenstransfer in die Praxis wird von den Praxispartnern Integras und Pflegekinder-Aktion Schweiz vorbereitet und begleitet. Die Studie wird von der Jacobs Foundation finanziert. Das Projekt dauert von September 2014 bis September 2017.

Kontakt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
T 044 201 15 00

Infos zum Thema

 

Wissenslandschaft Fremdplatzierung

Flyer WiF

 
Orientierung finden, Haltungen reflektieren, Qualität weiterentwickeln

wif.swiss

 

Aktuelles zu Forschung

  • 03.09.2021

    EQUALS: Ein Jahr nach dem Lockdown, wie geht es den Jugendlichen im Heim?

    weiter

  • 03.09.2021

    Forschungs- und Entwicklungsprojekt «Übergang in die Selbständigkeit: Pflegekinder wirken mit»

    weiter

  • 07.06.2021

    EQUALS: «Ich bin hier, weil ... » – Die Bedeutung des Narrativs zum Platzierungsgrund für die Zufriedenheit

    weiter

  • 07.06.2021

    EuSARF-Konferenz vom 1.–3. September 2021 – The perspective of the child.

    weiter

  • 07.06.2021

    Forschungskolloquium «Leaving Care in der Schweiz» Dienstag, 22. Juni 2021 auf Zoom, jetzt anmelden

    weiter

  • 08.12.2020

    Studie von Integras zu Vertrauensperson und Erfahrungen von Fachpersonen und platzierten Kindern

    weiter