verband.jpg
Fortbildungstagung Brunnen 2019

«Hör uf, süscht bring di um!»
Grenzen und Grenzüberschreitungen in der Kinder- und Jugendhilfe

12.-14. November 2019, Brunnen (SZ)

Das Thema der Grenzüberschreitung durch Gewalt ist sehr facettenreich und geht von der psychischen, physischen über strukturelle bis hin zu Cyber-Gewalt. Um das Potential von Grenzverletzungen zu zeigen sowie Kinder und Jugendliche zu schützen und zu stärken, braucht sowohl das Personal als auch das Klientel Wissen darüber, welche Gewaltformen es gibt, wann die Rede von Grenzüberschreitung ist und welche Handlungsmöglichkeiten bestehen.

An der diesjährigen Fortbildungstagung sollen für das Handeln in der Praxis Inspirationen und Perspektiven geboten werden.

Tagungsprogramm

 

Referate

Einführung – Integras –  Referat

Grenzen der Integrität – Arnd Pollmann –  Referat

Elterliche Gewaltanwendung in der Schweiz – Dirk Baier –  Referat

Forumtheater – Video

An der Grenze des Möglichen – Ursula Pav –  Referat

Peer Education – Chancen und Grenzen von Peer-Projekten in der Gewaltprävention – Sarah Strauss –  Referat

Gewalt und Geschlecht – Anke Neuber –  Referat

Generation Smartphone und Konflikte im digitalen Raum – Rahel Heeg –  Referat

Bad Boy Beats – Andreas Wepfer –  Referat

Aktuelles zu Tagungen

  • 02.03.2020

    Publikation Brunnen-Broschüre: «Hör uf, süscht bring di um!»

    weiter

  • 02.03.2020

    Rückblick Plattform Fremdplatzierung 2020: Wie gelingt uns «Bientraitance»?

    weiter

  • 03.12.2019

    Rückblick auf die Brunnentagung 2019: «Hör uf, süscht bring di um!» Grenzen und Grenzüberschreitungen

    weiter

  • 02.10.2019

    XVI EUSARF 2020 Konferenz in Zürich: «The perspective of the child»

    weiter

  • 09.09.2019

    Nationales Projekt «Pflegekinder – next generation», Tagung vom 25. Oktober 2019

    weiter

  • 01.07.2019

    Tagung Kinderrechte «Vorbild wirkt mehr als Vorschrift». 30 Jahre Kinderrechtskonvention

    weiter