fpo.jpg

Tagung
Kompetenzzentrum Leaving Care und Integras

Ausserfamiliär platzierte Jugendliche werden volljährig – und jetzt? Leaving Care aus Sicht von KESB, Beiständ*innen und Kanton/Gemeinden

systemsprenger

Save the date: Freitag, 24. September 2021, 14:00 -17:15 Uhr, in Olten
Anmeldeschluss: 31. August 2021

 

Das Erreichen der Volljährigkeit bringt für ausserfamiliär platzierte Menschen vielfältige und strukturell bedingte Herausforderungen mit sich. Die damit verbundenen Veränderungen haben für die jungen Menschen im Übergang in die Selbständigkeit teilweise weitreichende Konsequenzen. Was sind die Besonderheiten der Phase Leaving Care? Welches sind die Herausforderungen der zuweisenden Stellen? Wie können Beiständ*innen und Fachpersonen aus KESB, Kanton und Gemeinden die jungen Menschen in diesem herausfordernden Prozess unterstützen?

An diesem Fachnachmittag werden die Teilnehmenden in das Thema Leaving Care eingeführt, die Herausforderungen für die zuweisenden Stellen beleuchtet und aus Praxisbeispielen Handlungsoptionen aufgezeigt. Zur Vertiefung des Themas diskutieren wir anschliessend in moderierten Austauschgruppen. Ziel ist es, aus Erfahrungen zu lernen, Handlungsoptionen zu erarbeiten und Ideen für den eigenen beruflichen Alltag zu gewinnen.

Details zum Inhalt und den Referent*innen folgen noch.

 

Anmeldung

Programm

14:00 Uhr 

Willkommen

14:15 Uhr 

Begrüssung Gäste

14:30 Uhr 

Drei Inputreferate

 

Pause

16:00 Uhr 

Austauschrunden

16:45 Uhr 

Rückmeldungen im Plenum

17:00 Uhr Verabschiedung + Apéro

 
 

Wer, wie, was

Zielpublikum

Behörden und zuweisende Stellen wie KESB, Sozialdienste, abklärende und mandatsführende Dienste/Stellen, IV sowie flankierende bzw. nachfolgende Stellen wie RAV, Case Management Berufsbildung, Sozialhilfe.

Sprache/n

Deutsch

Kosten

CHF 140

Technische
Voraussetzung
 

 

Die Veranstaltung wird gemeinsam vom Kompetenzzentrum Leaving Care und Integras durchgeführt.