verband.jpg

 «Was macht mein Kind denn da? Ein Wegbegleiter rund um Autostimulationen»

Kinder zeigen manchmal besondere Verhaltensweisen. Sie schaukeln mit dem Körper, schlagen sich an den Kopf oder beißen sich in die Hände. Eltern und Betreuer versuchen dann auf vielfältige Weise die Kinder davon abzubringen, scheitern aber oft kläglich. Am Ende stehen sie hilflos da und wissen nicht mehr weiter.

Die Broschüre informiert über die Hintergründe und Ursachen dieser Verhaltensweisen, den sogenannten Autostimulationen, gibt Hilfestellung und zeigt Möglichkeiten des Umgangs damit auf. Peinliche und als extrem empfundene Situationen werden so entspannter, Sachkenntnis ersetzt Ratlosigkeit und gezielte Anleitungen helfen beim Umgang miteinander. - Aus der Jahrzehnte langen Erfahrung in der Behandlung von Kindern und der Beratung der Familien entstand ein hilfreicher Ratgeber für Eltern, Pädagogen und andere Fachleute, die sich mit dem Alltag, der Betreuung und der Therapie von besonderen Kindern beschäftigen.

Würdigung

Diese kleine Broschüre erklärt auf einfache Art erstens, dass solches Verhalten ein Ausdrucksmittel ist und zweitens, was es ausdrücken könnte. Damit wird es möglich, das Kind besser zu verstehen. Eine sehr wertvolle, da kindzentrierte Herangehensweise!

» Ursula Büker, Iris Ewers, Anke Klüss (2018): Was macht mein Kinde denn da? Ein Wegbegleiter rund um Autostimulationen. 210 x 210 mm, 40 Seiten, durchgehend vierfarbig illustriert. ISBN: 978-3-9813623-6-7

» Die Broschüre kann beim Kilian Andersen Verlag bestellt werden.