verband.jpg

Tagung Ausbildung 2016

Herz und Verstand im Gleichgewicht

Dienstag, 10. Mai 2016, Hotel Kreuz, Bern

Anmeldeschluss: 4. April 2016

Damit im Praxisalltag ethisches Handeln umgesetzt werden kann, müssen die Fachpersonen sowohl über fachliches Wissen und Können als auch über bestimmte Persönlichkeitsmerkmale verfügen wie z.B. Reflexionsfähigkeit, Reife, soziale Kompetenzen. Wie kann in der dualen Ausbildung die Balance zwischen Wissenschaftlichkeit und Persönlichkeitsbildung hergestellt werden?

Die Ausbildungen in Sozialer Arbeit, Sozialpädagogik und Sozialarbeit, sind heute theoriegeleitet und wissenschaftlich basiert. Als duale Ausbildung angelegt, bilden Ausbildungsstätte und Praxis gemeinsam die künftigen Berufsleute aus. Die Verknüpfung von Fach- und Methodenkompetenz mit persönlicher Reife ist dabei wohl die grösste Herausforderung. An dieser Tagung wird dieses Thema mit der partizipativen Methodes des World Café bearbeitet. Ein Grundsatzreferat am Nachmittag geht der Frage der persönlichen Eignung als Element fachlicher Kompetenz in der Kinder- und Jugendhilfe nach.

Tagungsprogramm
 

Tagung Ausbildung

Die Tagung Ausbildung beschäftigt sich mit Fragen der Ausbildung und Berufsbildung in Sozialer Arbeit und richtet sich an Leitungspersonen und Ausbildungsverantwortliche von Institutionen sowie Vertreterinnen und Vertreter von Ausbildungsstätten.

Tagungssprachen: Deutsch und Französisch (mit Simultanübersetzung)

Tagungskosten

Inklusive Tagungsunterlagen, Stehlunch und Getränke:

Kollektivmitglieder Integras   CHF 240.-
Einzelmitglieder Integras CHF 330.-
Übrige Teilnehmende CHF 380.-